Interesse geweckt? Jetzt unverbindlich für Print-Version vormerken lassen.

ZWEI­TAUSEND­NEUN

TUTT­LINGEN WIRD ZUM HOCH­SCHUL­CAMPUS

Im Jahr 2009 wurde ein neues Kapitel in der Geschichte der Hochschule Furtwangen aufgeschlagen. Nach einem Kopf an Kopf Rennen mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Konstanz hatte sie knapp die Nase vorn und konnte zum Wintersemester des Jahres einen dritten Standort in der Donaustadt Tuttlingen einrichten. Dabei führte das großen Aufkommen an Unternehmen im Bereich der Medizinbranche in dieser Region dazu, dass nun Studierende in Medizintechnik, Maschinenbau und Produktionstechnik dort unterrichtet werden. Die drei angebotenen Ingenieurstudiengänge wurden in Zusammenarbeit mit der Industrie entwickelt und sollen den Studierenden auch die Möglichkeit bieten, moderne Firmenlabore nutzen zu können. Ein ehemalige Industriebau in der Tuttlinger Kronenstraße wurde zum neuen Semester renoviert und ausgebaut, damit sich die 105 Neuankömmlinge so wohl wie möglich fühlen konnten.

2009, Campus, Ingenieur, Medizin, Medizinbranche, Medizintechnik, Tuttlingen, ZWEITAUSENDNEUN, ZWEI­TAUSEND­UNDNEUN